Strategiesegment innerhalb der Private-Equity-Anlagekategorie. Buy-outs umfassen Übernahmetransaktionen ganzer Unternehmen oder auch einzelner Unternehmensbereiche. Bei einem Leveraged Buy-out wird die Übernahme mit Hilfe von Fremdkapital vollzogen.

Weiterlesen

Theoretischer Gewinn oder Verlust auf einer Kapitalanlage aufgrund ihrer Wertsteigerung bzw. ihres Wertverlustes, wenn die Anlage heute verkauft würde.

Weiterlesen

Marktwert eines Unternehmens, ermittelt durch die Multiplikation von Anzahl ausstehender Aktien und aktuellem Kurswert. Auch: Marktkapitalisierung.

Weiterlesen

Qualität eines Schuldners, insbesondere bezüglich seiner Zahlungsfähigkeit und -bereitschaft.

Weiterlesen

Aktien führender börsennotierter Unternehmen mit erstklassiger Bonität, hoher Ertragskraft und solider Finanzstruktur.

Weiterlesen

Gesellschaft, die Beteiligungen an anderen rechtlich selbständigen Unternehmen hält. Fondsähnliches, geschlossenes Vehikel, das nicht dem Anlagefondsgesetz unterliegt und deshalb bei der Auswahl seiner Investments mehr Freiraum hat.

Weiterlesen

Maßzahl zur Beurteilung der Sensitivität einer Aktie oder eines Portfolios gegenüber dem Gesamtmarkt. Ein Beta größer als 1 (kleiner als 1) bedeutet, dass die Aktie stärker (schwächer) schwankt als der Gesamtmarkt und somit auch ihre zu erwartende Rendite höher (tiefer) ist als jene des Gesamtmarkts.

Weiterlesen

Messlatte, an der die Wertentwicklung eines Portfolios gemessen wird. Dient dem Vergleich mit anderen Portfolios und der Beurteilung des Anlageerfolgs eines aktiv gemanagten Fonds.

Weiterlesen

BBG ist die Abkürzung für Beitragsbemessungsgrenze. Sie ist eine Rechengröße im deutschen Sozialversicherungsrecht. Sie bestimmt, bis zu welchem Betrag das Arbeitsentgelt oder die Rente eines gesetzlich Versicherten für Beiträge der gesetzlichen Sozialversicherung herangezogen wird.

Weiterlesen